Frühjahrsputz

Frühjahrsputz
April 9, 2018 Andreas Gloge

Kaum kommt die Sonne heraus, da jucken schon die wintermüden Augen, läuft die Nase, dröhnt der Kopf… Schon ein Jammer, wenn der Mensch gegen seine eigene Umwelt allergisch wird. Aber es ist wie es ist und ich freue mich auf die wärmeren Tage und all die Veränderungen, die der Frühling und Sommer mit sich bringen werden.

Apropos Veränderungen, ich habe meine Homepage etwas frühjahrsgeputzt, hier und da die Worte poliert, etwas gekürzt, neu geordnet, leicht geändert, viel vertauscht, verdreht und verschönert. Das werde ich in den kommenden Wochen immer mal wieder vorantreiben. Auch eine neue Leseprobe ist abrufbar: Schnee aus fernen Tiefen. Eine eisige Kurzgeschichte aus Numen und Zwielicht, die ich nochmal angeschaut und minimal bearbeitet habe. Falls euch der Frühling zu warm gestartet ist und ihr eine kleine Abkühlung braucht…Wenn sie euch gefällt, lasst es mich gerne wissen.

Und weil nach jedem Winter der Frühling folgt, hier ein kleines Gedicht von Heinz Erhardt, um diesen Eintrag mit einem Schmunzeln zu beenden:

DER FRÜHLING

Wie wundervoll ist die Natur!
Man sieht so viele Blüten,
auch sieht man Schafe auf der Flur
und Schäfer, die sie hüten.
Ein leises Lied erklingt im Tal:
der müde Wandrer singt es.
Ein süßer Duft ist überall,
bloß hier im Zimmer stinkt es!

It's just me (or at least a 21st century version of me)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*