Gabriel Burns 31– Rand der Gezeiten

Fahler Dunst verwusch die Straßenschluchten zu einem Geflecht aus zerfasernden Scherenschnitten. Aus der kaltgrauen Wolkendecke fielen die Schneeflocken. Die Stille drückte sich in ihre Gedanken. Die Monotonie ließ sie verzweifeln. Auf Hilfe brauchten sie nicht zu warten. Das entrückte Lächeln des Blinden erstarb.

Bakerman hatte einen Weg gefunden, hinter die „Zwei Horizonte“ zu blicken. Er musste den Fall der Zehn aufhalten. Mit oder ohne Steven Burns…

(Drehbuch, 2009)

 

mehr dazu hier