Old balloon meets new horizons

Old balloon meets new horizons
Juli 2, 2016 Andreas Gloge

Dies ist ein Jahr voller Upgrades und Verschönerungen und Rückblicke auf Dinge, die bereits existieren und die seit langer langer Zeit nach bisschen Aufmerksamkeit verlangen…

Zum einen habe ich (wie man unschwer erkennen kann) meine alte Webpräsenz in ein gänzlich neues Gewand gekleidet (der Dank dafür geht an den einzigartigen Nuno „Magic“ Silva).

Zum anderen habe ich zu Beginn des Jahres meine bisherigen vier Ohrenbär-Geschichten zu Büchern werden lassen. Die Cover stammen von Merle Schewe, die damit wirklich Großartiges geleistet hat. Ob als Geschenk für Freunde, als Vorlesebuch an Grundschulen oder kleine Lektüre für zwischendurch, ein neues Buch ist doch immer wieder eine magische Angelegenheit. Wenn sich plötzlich für kurze Zeit im eigenen Kopf eine imaginäre Welt öffnet, die vorher nicht da gewesen ist…

frida     hallimasch

emil     sternenstaub

 

Dann war es nach 15 Jahren nun wirklich auch mal an der Zeit, meine Abhandlung über Tolkiens Werk zeitgemäß zu verpacken. Inhaltlich hat sich nichts großartig verändert, aber die Neugestaltung….huuu, die war bitter nötig. Das Coverfoto stammt von Sebastian Bänsch und die letztendliche Umsetzung von Jens Fischer.

Hier zum Vergleich:

Tolkien Cover     Tolkien_Gloge_Titel

 

Derselbe Gedanke hat mich auch bei Thyran Bàr seit langem beschäftigt. Und wo ich schon mal dabei bin, hat mein Magic Cleaning Hausputz nun auch den kalten Traum erwischt. Das Resultat spricht (meines Erachtens) für sich. Jens Fischer hat den Zauber des Buches mit seiner Neugestaltung perfekt eingefangen.

Hier zum Vergleich:

3833444851        Einband_Thyran_V2_final Titel Einband_Thyran_V2_final Rueckseite

 

Weitere Überarbeitungen stehen momentan nicht an. Aber wenn sich was tut, dann erfahrt ihr es hier natürlich zuerst…

Ach ja, so richtig überzeugen könnt ihr euch natürlich von allem erst, wenn ihr die Bücher in eigenen Händen haltet. Was hält euch davon ab? Hmmm…?! Wusste ich es doch… 🙂

 

 

 

 

It's just me (or at least a 21st century version of me)

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*